Meinerdingen, 26. April 2017

Nachricht

Angrillen 2017

Frösteln beim Angrillen in Meinerdingen

Als der Pastor ins Schwitzen kam, als er kaum noch „nachbraten“ konnte, war in Meinerdingen, in der rustikalen, aprilkalten Kirchscheune die Welt auch in diesem Jahr wieder in Ordnung.
Zwar hatte das arg kühle Wetter mit Regen, Graupel, Wind, aber auch strahlende Sonne nicht die Massen der Menschen zum Angrillen der Kirchengemeine in den kleinen, aber emsigen Ortsteil Walsrodes gelotst, aber die, die kamen, genossen… den ersten hausgebackenen Rharbarberkuchen im Kirchcafe zum Beispiel, oder Pastors leckere Bratwürste oder auch das leckere Klosterbier aus Bayern. Und man klönte miteinander, über Gott und die Welt, über diese schöne Stimmung rund um die Kirche und dass nun doch wieder die „Glocken vom Kirchturm“ zu hören sind, nach längerer Renovierungszeit. Und vielleicht auch, dass der Rad- und Wanderweg, der von hier aus schnurstracks in die Vorbrück führt, einen neuen Belag bekommen hat. Alles war gut am Dienstag in Meinerdingen, weil das Team der „Kirchlichen“ gut funktionierte. Und weil dann doch ab und zu einmal die Sonne vom Himmel blnzelte und sogar ein bißchen Frühlingswärme hinunterschickte.
 
 
Klaus Müller