(c) B. Schwarz
(c) B. Schwarz

Festgottesdienst im historischen Stil an Trinitatis

Veranstaltung Meinerdingen, 28. Mai 2019

Neben dem Sommerfest im Jubiläumsjahr zählt dieser Gottesdienst zum Höhepunkt des Jahres.

Festgottesdienst

Als Ehrengast wird Landesbischof Ralf Meister aus Hannover begrüßt. Das Besondere an diesem Gottesdienst ist, dass dieser im Stil vergangener Zeit und in historischer Kleidung gefeiert werden soll. Nicht nur der Pastor und die Kirchenvorsteher werden sich „sonntagsfein“ herausputzen – auch Sie als Gottesdienstbesucher sollen es ihnen gleichtun… Schauen Sie doch mal im Kleiderschrank nach, ob dort noch ein Lieblingsstück der Großeltern oder Ihr eigenes zu finden ist, von dem Sie sich nicht trennen konnten. Es ist unerheblich, wie alt es ist. In 750 Jahren hat unsere Kirche viele Moden gesehen. Es geht darum, alte Zeiten nachzuempfinden. Ganz einfach haben es die Herren: ein dunkler Anzug mit oder Zylinder sieht immer gut aus! Die Damen wären im Kleid oder Rock und Bluse bereits fein! Mögliche Accessoires sind auch Hüte, Handschuhe, Schultertücher etc. Zur „optischen Unterstützung“ werden auch die Heidmärker Danzlüüt aus Düshorn und einige Mitglieder der Historischen Modenschau des Heimatvereins Dorfmark eingeladen. Sie tragen Kirchgangskleidung aus der Zeit zwischen 1890 und 1925. Nach einer arbeitsreichen und oft auch körperlich anstrengenden Woche freuten sich die Besucher auf den Sonntag. Nachdem das Feuer geschürt, das Vieh versorgt und gefrühstückt wurde, begab sich die Familie fein herausgeputzt zu Fuß, per Fahrrad und – wer hatte – per Kutsche zur Kirche.

Auch dieses bitten wir Sie, liebe Gottesdienstbesucher, nachzutun: machen Sie sich wie damals ohne Auto, sondern wie oben beschrieben „per pedes“ auf den Weg – ging ja früher auch…

Auf dem Parkplatz des BMW-Autohauses Hoyer im Gewerbegebiet Vorbrück trifft sich ab 9.45 Uhr eine Gruppe Gottesdienstbesucher, die gemeinsam um 10.15 zu Fuß durch Feld und Wald gen Meinerdingen spazieren wird. Schließen Sie sich ihnen doch einfach an! An der Kirche angekommen nehmen Sie dann bitte, wie es Sitte war, nach Männern und Frauen getrennt Platz. Nach dem Gottesdienst soll dann, wie es früher üblich war, die Predigt noch einmal bei Essen und Trinken nachbesprochen werden. So werden Sie dann Gelegenheit haben, die besondere  Atmosphäre des Vormittags noch etwas länger genießen zu können. Für die Seele gab’s den Gottesdienst, für das leibliche Wohl sorgen folgende Vorbrücker: Bäckerei Stadtländer bietet Schmalzbrote und Butterkuchen aus dem Holzbackofen an, Fleischerei Bösche eine stärkende Suppe und Fleischerei Dageförde Wurstwaren dem Gaumen zur Freude. Erfrischende Getränke werden erhältlich sein und der Walsroder Jan Findeisen (Dat Teehus) bietet veredelten Traubensaft. Wir freuen uns mit Ihnen auf einen großartigen Sonntagsgottesdienst mit viel nostalgischem Flair!


Hinweis: die Dorfallee wird ab der Gabelung Schäferweg gesperrt
und auch der Weg von der B209 (Höhe Hof Bostel) soll nur für
Kutschen frei bleiben. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann zwischen 10.15
und 10.45 Uhr ab der Feuerwehr Honerdingen gegen einen kleinen
Obulus per Kutsche zum Kirchparkplatz gebracht werden. Um Anmeldung wird im Kirchenbüro gebeten.


Ute Bremer