(c) B. Schwarz
(c) B. Schwarz

Schlachtefest 2018

Nachricht Kirch-Scheune Meinerdingen, 13. Februar 2018
Schlachtefest_BS20180213-4510

Mehr als 3000 Euro für die Stiftung „Lebendiges Meinerdingen“

Einmal im Jahr wird in Meinerdingen „geschlachtet“ 

Es lag schon fast ein Hauch Olympiade über dem kleinen im tiefen Wald versteckten Meinerdingen, als wieder einmal zum Schlachtefest an der Meinerdinger Kirche gerufen wurde. Vor elf Jahren hatte die Stiftung Lebendiges Meinerdingen die Ideen gehabt, kleine rote Porzellan-Schweinchen zu verteilen, Hunderte von diesen putzigen Tierchen an die Gemeindeglieder auszugeben. Und die durften und dürfen auch heute noch die Schweine mästen, ein ganzes Jahr lang und dann, wenn der Winter immer noch im Land ist, zusammenzukommen, um zu „schlachten“, um den Erlös aus den mittlerweile prall gefüllten „Sparkassen“ abzuliefern.
 
In Meinerdingen startet man damit die Saison der netten Geselligkeiten rund um die malerische Kirche. Dann darf es auch nur 0 Grad oder weniger sein, die Besucher „verkleiden“ sich eben, genießen das winterliche Ambiente an der bestrahlten Kirche, auch wenn es in diesem Jahr keinen Schnee gab, und machen aus diesem Schlachtefest ein erstes kleines Event. Auch am vergangenen Dienstag kamen viele mit den roten Schweinchen, entluden sie und probierten anschließend leckeres Knipp oder Sauerfleisch bei einem ganz besonders gut schmeckenden Glühwein. „Der ging heute am besten,“ sagt der Pastor, sagt Thomas Delventhal, im dicken Pullover verpackt, dem seine Ehefrau auch an diesem Tag wie viele andere Helferinnen und Helfer auch zur Verfügung stand.
 
Der Erlös wird für die Diakon-Stelle gebraucht, für die Arbeit der ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und für den Kinder- und Jugendchor. „Wir sind allen Spendern sehr dankbar,“ sagt der Pastor, der sich dann auch artig bei der „Musi“ bedankt, bei den Eilter Dorfmusikanten, die für frischen Schwung am kalten Februarabend sorgten.
Am 14. Mai findet die nächste Veranstaltung der Stifung „Lebendiges Meinerdingen“ statt, dann mit einem Matjesessen. Es wird um Anmeldungen für diesen besonders bel diesem besonders beliebten Termin, der wieder von Peter Klanke organisiert wird, gebeten. 
 

Klaus Müller, Walsrode

Termine

Es gibt keine Termine.