(c) B. Schwarz
(c) B. Schwarz

Orkan über Meinerdingen

Nachricht Meinerdingen, 27. August 2016
16KGM_Sturm_20160829-003

Sonntag, 28. August 2016, 17 Uhr
Ein heftiger Orkan beschädigt auch die Kirche

Pastor Thomas Delventhal steht am nächsten Morgen noch der Schrecken des Sonntagabends im Gesicht geschrieben: Ein heftiger nur wenige Minuten andauernder Sturm hat nicht nur die Bäume rund um die fast 750 Jahre alte Kirche in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch Teile des historischen Kirchengebäudes beschädigt. Mindestens 30 000 Euro Schaden,so schätzt es der Pastor in einer Erst-Analyse, sind entstanden.
Sonntagabend kurz nach 17 Uhr, kurz nach dem heftigsten Sturm , den Meinerdingen seit 1972 erlebt hat: „In einem Rundruf habe ich sofort mehr als 12 Menschen unseres freiwlligen Kirchenteams aktivieren können. Sie waren sofort da, in Arbeitskleidung und mit Motorsägen, um die Wege rund um die Kirche freizuschneiden.“ Nichts war mehr so wie vorher. Der Eingang der Kirche war mit Zweigen und Ästen total verschüttet, Baumäste fielen auf historische Grabsteine, überall nur noch Chaos. Von der Kirche fielen zahlreiche rote Ziegel herunter, aus der Holzverkleidung des Turmes wurde eine Latte herausgerissen, die noch einen Tag später herunterhing.
Auch die Walsroder Feuerwehr musste angefordert werden. Sie holte mit ihrem Steiger einen über das Kirchendach hängenden abgebrochenen Ast herunter.
 
„Wir hatten bis nach Mitternacht zu tun,“ sagt Delventhal, der seinen Mitstreitern so dankbar war für die schnelle Hilfe. Am Montag ging es dann weiter für den Pastor: Handwerker besichtigten die Schäden, die Versicherung wurde informiert, die weiteren Aufräumarbeiten begannen. Ein heißer Abend nach heißen Sommertagen in Meinerdingen, aber eben ganz anders, so wie ihn wohl niemand haben wollte.
 
  

Klaus Müller, Walsrode

Herr Pastor Thomas Delventhal
Tel.: 05161 8790